Wie kann man Arthrose von Arthritis unterscheiden?


Arthrose und Arthritis haben die gemeinsame Etymologie des Wortes, sie stammen aus griechischem „Artron", was das Gelenk bezeichnet. Das heißt, dass die beiden Krankheiten die Gelenkskrankheiten sind. Außer dem Knirschen der Gelenke bei den Bewegungen, den Schmerzgefühlen und den Anschwellungen im Gelenkbereich, haben diese beiden Krankheiten nichts mehr Gemeinsames.

Arthrose – angeborene Veränderungen im Gelenk, in erster Linie – die Veränderungen des Knorpels. Die Krankheit ist chronisch. Man kennt zwei Phasen der Krankheit: primäre und sekundäre. Arthritis – die entzündliche Krankheit, die jede Gelenke befallen kann. Sie kann auch als Arthrosefolge oder als getrennte Krankheit vorkommen. 
 

Die Ursachen vom Entstehen solcher Krankheiten

Obwohl es schon viele Menschen, die an Arthrose leiden, gibt, entsteht immer die Frage, warum ist solche Krankheit und was verursacht sie, und diese Frage ist bis jetzt ohne Antwort. Die häufigste Ursachen sind:

  • Genetische Faktoren

  • Überschüssige Belastungen der Gelenke

  • Die Gelenkstrauma

  • Ungenügende Blutvorsorgung und Nahrung der Gewebe

  • Die Unterkühlung der Extremitäten

Die Ursachen von Arthritisentstehen sind folgende:

  • Allergie

  • Verschiedene Arte der Infektion

  • Wiederholende leichte Traumas

  • Die Gelenksschaden

  • Physische Belastung

  • Die Stoffwechselstörungen

  • Die Krankheit des Nervensystems

  • Mangel an Vitamine- und Mikroelemente

Wir sehen, dass die Ursachen des Entstehens von diesen Krankheiten fast verschieden sind.
 

Risikogruppe (Die Menschen, bei denen diese Krankheit entstehen kann)

Am häufigsten entsteht Arthrose bei den bejahrten Leuten, bis 60 Jahren kann schon jeder diese Krankheit bei sich selbst diagnostizieren. In der Risikogruppe sind die Sportler, die Pianisten, die Leute, deren Aktivität mit den großen physischen Belastungen verbunden ist, und auch die, die viel Zeit pro Tag unbeweglich sitzen oder stehen.

An Arthritis leiden meistens Frauen, als Männer, der Durchschnittsalter von den Leidenden an diese Krankheit ist 30-55 Jahren und die Zahl von ihnen beträgt 1% von der Weltbevölkerung. 
 

Die Krankheitssymptome. Je schneller erkennt man die Ursache, desto mehr Chancen zu genesen

Arthritis entsteht in der Regel in einem Moment, und charakterisiert sich von schmerzlichen Gefühlen beim Gehen und bei den physischen Belastungen. Oft kann der Krank die Unbequemlichkeit in der Nacht in liegenden oder sitzenden Lage am Morgen. Die Haut übers Gelenk wird rot, entsteht die Anschwellung, kann auch Fieber entstehen. Der Schmerz kann auch scharf und quälend sein.

Bei Arthrose wird der Schmerz im Gelenk, der bei der Belastung entsteht, im Stillstand vorkommen. Ab und zu entstehen die Anschwellungen über das Gelenk, das Gewebe ums Gelenk entzündet sich. Allmählich schreitet der Krankheit fort, der Knorpel zerstört sich und das Gelenk deformiert sich. 
 

Die Krankheitsbehandlung

Die Behandlung von Arthrose führt der Orthopäde, am häufigsten behandelt man das ambulatorisch oder bei dem Besuchen des Kurorts (welche Kurorte man besuchen darf, soll man beim Arzt fragen). Man schreibt die hormonellen und betäubenden Präparate vor. In den schweren Fällen kann man auch chirurgische Methoden benutzen. Arthritis wird aber von verschiedenen Spezialisten behandelt, das hängt von der ersten Ursache, bei der Behandlung wird auch besondere Diät für den Kranken ausgearbeitet(Sie können auch Diätseite besuchen und darüber lesen). Es wird sein Leben betrachtet und man verbietet ihm den Alkohol, und überschüssige Belastungen. Man verwendet auch Antibiotika, gegenentzündliche Präparate. Man führt physiotherapeutische Prozeduren und Heilgymnastik durch, die den Kranken sehr helfen.


You are visitor no.

Free homepage created with Beep.com website builder
 
The responsible person for the content of this web site is solely
the webmaster of this website, approachable via this form!